Plattwurm-Parasiten (Heterobilharziose) bei Hunden

Plattwurm-Parasiten (Heterobilharziose) bei Hunden

Was ist Heterobilharziose oder der Plattwurm-Parasit bei Hunden?

Heterobilharzia americana ist ein Plattwurm (oder Egel), der in Süßwasser schwimmt oder watet (z. B. in Teichen, Seen, Sümpfen, Kanälen usw.).

Dieser Parasit ist vor allem in den südlichen Bundesstaaten wie Texas, Louisiana, Florida, Mississippi, Alabama, Georgia und South Carolina verbreitet. Es wurden jedoch auch schon Fälle im Norden von Kansas gefunden.

Der Parasit nutzt eine Art von Süßwasserschnecke als Zwischenwirt, d. h. er entwickelt sich zunächst in der Schnecke, bevor er andere Tiere infiziert. Infolgedessen sind die Infektionen auf die Gebiete beschränkt, in denen diese Schnecken vorkommen. Wenn der Plattwurm ein bestimmtes Stadium erreicht hat, wird er von der Schnecke ins Wasser geschleudert, wo er herumschwimmt und nach einem Wirt wie einem Hund (oder einem anderen Säugetier) sucht, den er infizieren kann.

Plattwürmer infizieren einen Hund, indem sie die Haut durchdringen und in die Lunge wandern, wo sie Symptome wie Husten verursachen können. Von der Lunge wandern sie über den Blutkreislauf in die Leber, wo sich die Plattwürmer zu ausgewachsenen Tieren entwickeln.

In der Leber pflanzen sich männliche und weibliche Plattwürmer fort, und die Eier können die Darmwand durchdringen, um mit dem Kot des Tieres ausgeschieden zu werden. Der Lebenszyklus wiederholt sich, wenn die Eier im Wasser schlüpfen und eine andere Süßwasserschnecke finden, die sie infizieren.

Symptome von Plattwürmern bei Hunden

Die durch den Plattwurm bei Hunden verursachten Symptome sind allgemeiner Art und werden oft mit anderen Krankheiten verwechselt. Wenn der Plattwurm in die Haut des Hundes eindringt, kann er eine ausschlagartige Reaktion hervorrufen. Sie können dies bemerken, wenn Ihr Hund kurzes Haar hat oder wenn der Parasit in die Haut am Bauch eindringt, wo es wenig oder kein Haar gibt. Wenn Sie mit Ihrem Hund schwimmen oder waten, können Sie auch einen Ausschlag bekommen, der als Schwimmerekzem bekannt ist.

Weitere Symptome treten auf, wenn der Plattwurm in andere Bereiche eindringt. Wenn der Plattwurm in die Lunge eindringt, können folgende Symptome auftreten:

Appetitlosigkeit

Die von den erwachsenen Plattwürmern produzierten Eier dringen in den Darmtrakt ein und verursachen Durchfall (der blutig oder schleimig sein kann) sowie Fieber und Appetitlosigkeit. Weitere Symptome können sein:

Erhöhter Flüssigkeitsbedarf

Kollaps in einigen Fällen

Unbehandelt kann Heterobilharzia americana tödlich sein. Der Schweregrad der Symptome hängt davon ab, wie viele reife Plattwürmer einen Hund infiziert haben, wo die Würmer eingedrungen sind und wo eine Entzündung auftritt. Einige Studien haben ergeben, dass dieser Prozess bis zu 84 Tage dauern kann.

Ursachen von Plattwürmern bei Hunden

Eine Plattwurm-Infektion bei Hunden wird durch den Parasiten Heterobilharzia americana verursacht. Dabei handelt es sich um einen Plattwurm-Parasiten, der Süßwasserschnecken als Zwischenwirt nutzt, bis er ein warmblütiges Säugetier infizieren kann.

Ein Hund kann nicht infiziert werden, indem er die Eier aus dem Stuhl eines infizierten Hundes schluckt. Plattwürmer sind auf den Zwischenwirt (die Schnecke) angewiesen, damit sich die Eier weiterentwickeln können. Die Eier selbst sind für Hunde nicht schädlich. Menschen können sich nicht infizieren, wenn sie mit dem Stuhl eines infizierten Hundes in Berührung kommen.

Wie diagnostizieren Tierärzte Plattwürmer?

Leider wird eine Infektion mit Plattwürmern oft nicht diagnostiziert, weil die Symptome andere Krankheiten imitieren. Deshalb führen chronische Symptome oft zum Tod oder zur Euthanasie aufgrund einer schlechten Lebensqualität.

Wenn Ihr Tierarzt eine Plattwurm-Infektion vermutet, wird er zur Bestätigung der Diagnose ein direktes Kochsalzpräparat und den frischen Stuhl Ihres Hundes verwenden. Das liegt daran, dass die Eier von Plattwürmern nicht schwimmen (wie bei den meisten anderen Parasiten), weshalb sie bei routinemäßigen Stuhluntersuchungen nicht ohne weiteres gefunden werden.

Eine Ultraschalluntersuchung des Abdomens kann Veränderungen in der Leber, der Milz, den Lymphknoten im Bauchraum und den Darmwänden aufzeigen. Diese Veränderungen führen zwar nicht direkt zu einer Diagnose, können aber helfen, das Ausmaß der Schädigung zu erkennen.

Klinische Tests, wie z. B. ein ELISA- und PCR-Test, wurden speziell für die Diagnose von Plattwurm-Infektionen entwickelt. Die Entscheidung des Tierarztes, ob er einen dieser Tests durchführt, hängt häufig von der Anamnese ab, die Sie Ihrem Tierarzt mitteilen. Dazu gehören klinische Anzeichen und der kürzliche Aufenthalt in Süßwasser in einer Region, in der Plattwürmer leben.

Behandlung von Plattwürmern bei Hunden

Ihr Tierarzt verabreicht hohe Dosen von Entwurmungsmitteln, um den Hund von dem Parasiten zu befreien. Medikamente wie Praziquantel oder Fenbendazol können wirksam sein, wenn die Infektion rechtzeitig erkannt wird. Ihr Hund wird während der Behandlung wahrscheinlich im Krankenhaus bleiben.

Bei rechtzeitiger Diagnose kann ein Hund erfolgreich behandelt werden. Viele Fälle führen jedoch zu irreversiblen Schäden, und es wird empfohlen, den Hund einzuschläfern, um ihm Leiden zu ersparen.

Genesung von Plattwürmern

Wird die Infektion frühzeitig diagnostiziert und erfolgreich behandelt, können sich die Hunde schnell und ohne langfristige negative Auswirkungen erholen. Wenn die Infektion erst später erkannt wird, die Behandlung aber dennoch erfolgreich ist, kann das Leben des Hundes gerettet werden, aber chronische Magen-Darm-Probleme und anderes können dauerhaft sein.

Die frühzeitige Erkennung ist der Schlüssel zur erfolgreichen Behandlung. Stellen Sie sicher, dass Ihr Tierarzt eine gründliche Anamnese erhebt und das Gebiet angibt, in dem Ihr Hund mit Süßwasser in Berührung gekommen ist.

Häufig gestellte Fragen zu Plattwurm-Parasiten (Heterobilharziose) bei Hunden

Können Plattwürmer für Hunde tödlich sein?

Ja, wenn die Infektion nicht frühzeitig erkannt wird, verläuft sie oft tödlich.

Sind Plattwürmer für Hunde gefährlich?

Ja, Plattwürmer sind für Hunde gefährlich. Sie können schwere, schwächende Krankheiten verursachen, die bei unzureichender Behandlung oft zum Tod führen.

Können Menschen Plattwürmer von Hunden bekommen?

Nein, Menschen können sich nicht direkt bei ihren Hunden mit Plattwürmern anstecken.

Wie bekommen Hunde Plattwürmer?

Hunde bekommen Plattwürmer, wenn sie in Süßwasserquellen schwimmen, in denen infizierte Süßwasserschnecken leben.

Verfügbares Bild: iStock.com/Lukasz Kochanek

Referenzen

1. Companion Animal Parasite Council. Schistosomiasis. 2. Johnson EM. Schistosomiasis bei Hunden in Nordamerika: eine unterdiagnostizierte Krankheit mit expandierender Verbreitung. Compend Contin Educ Vet. 2010;32(3):E1-E4. 3. Texas A&M Veterinary Medical Diagnostic Laboratory. Heterobilharzia amercana Infektion bei einem Hund. 4. Texas A&M Veterinary Medicine & Biomedical Sciences. 2019 Canine Conference Proceedings. 5. The Merck Veterinary Manual. Whitehouse Station, NJ :Merck & Co., Inc. Hepatobiliäre Egel-Infektion bei Kleintieren.

LESEN SIE MEHR: