Herztumor (Rhabdomyom) bei Hunden

Ein Rhabdomyom ist ein extrem seltener, gutartiger, nicht streuender Herzmuskeltumor, der nur halb so häufig vorkommt wie seine bösartige Variante: Rhabdomyosarkome, ein invasiver, metastasierender (streuender) Tumor.

Rhabdomyome treten in der Regel im Herzen auf, und es wird vermutet, dass sie angeboren sind (bei der Geburt vorhanden). Diese Art von Tumor wird nicht bösartig und bildet auch keine Metastasen im Körper. Außerhalb des Herzens sind sie sehr selten, kommen aber gelegentlich an anderen Stellen des Körpers vor. Bei Hunden wurden sie in der Zunge und im Kehlkopf (Stimmbox) festgestellt.

Rhabdomyome können sowohl bei Hunden als auch bei Katzen auftreten. Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie diese Krankheit Katzen betrifft, besuchen Sie bitte diese Seite in der PetMD-Gesundheitsbibliothek.

Symptome und Arten

  • Rhabdomyom im Herzen:
    • Normalerweise keine Symptome
    • Selten gibt es Anzeichen einer rechtsseitigen Herzinsuffizienz (CHF) aufgrund einer Obstruktion
    • Lokalisierte Schwellung

    Verursacht

    Diagnose

    Sie müssen eine gründliche Anamnese über den Gesundheitszustand Ihres Hundes bis zum Auftreten der Symptome erheben. Anschließend wird Ihr Tierarzt eine vollständige körperliche Untersuchung Ihres Hundes durchführen und ein chemisches Blutprofil, ein komplettes Blutbild, eine Urinanalyse und ein Elektrolytbild erstellen. Ihr Tierarzt wird die Ergebnisse der Blutuntersuchung nutzen, um andere Krankheiten zu bestätigen oder auszuschließen. Bei Patienten mit einem Rhabdomyom sind die Blutuntersuchungen in der Regel normal, da der Tumor relativ harmlos ist.

    Röntgenaufnahmen und ein Echokardiogramm des Herzens können Ihrem Tierarzt helfen, ein Rhabdomyom zu diagnostizieren. Eine zusätzliche Untersuchung mit einem Elektrokardiogramm kann Herzrhythmusstörungen aufzeigen. Für eine endgültige Diagnose kann eine Untersuchung von Gewebe aus dem Tumor (Biopsie) durchgeführt werden.

    Behandlung

    Eine Behandlung ist bei einem Rhabdomyom im Herzen in der Regel nicht erforderlich, da eine Operation am Herzen mehr Risiken birgt als sie Nutzen bringen könnte. Bei Rhabdomyomen, die sich in einem anderen Bereich als dem Herzen befinden, sollte die chirurgische Entfernung jedoch relativ unkompliziert sein, da sie nicht sehr invasiv sind.

    Leben und Behandlung

    Ihr Tierarzt wird in den ersten drei Monaten nach der Entlassung Ihres Hundes monatliche Nachuntersuchungen ansetzen, um die Fortschritte zu kontrollieren. Danach können für ein weiteres Jahr Nachuntersuchungen in Abständen von drei bis sechs Monaten geplant werden. Es besteht die Sorge, dass Rhabdomyome im Herzen aufgrund der Behinderung des Blutflusses zu einer rechtsseitigen Herzinsuffizienz führen können.

    LESEN SIE MEHR: